freizeitmarkt.net - Das Freizeitnetzwerk

Das Portal zu Freizeitthemen und das große Freizeitnetzwerk
 

Freizeit - News

Startseite

Haftungsausschluss

Impressum / Datenschutzerklärung

Kleines Reisegepäck ABC - Reise & Freizeit - Verbrauchertipps der ERGO Versicherungsgruppe Nachricht

Kleines Reisegepäck ABC - Reise & Freizeit - Verbrauchertipps der ERGO Versicherungsgruppe

Augen auf bei der Gepäckwahl

Bei der Buchung bei einer der so genannten "Billig-Fluglinien" kann es sich lohnen, einen genauen Blick in das Kleingedruckte zu werfen. Denn am Check-in-Schalter wartet ansonsten nicht selten eine böse Überraschung auf unvorbereitete Reisende: "Gerade bei sehr günstigen Anbietern sollte man nicht davon ausgehen, dass ein Koffer mit bis zu 20 Kilogramm umsonst mitgenommen werden kann. Auch wenn das bei ,normalen Fluglinien meist Standard ist", mahnen die Experten der ERV Europäische Reiseversicherung. Stattdessen kassiert so mancher Low-Cost-Flieger für den Transport des Gepäcks ab dem ersten Kilo Gebühren. Einheitliche Bestimmungen gibt es nicht: Wo Freigepäckgrenzen und Kosten liegen, ist von Fluglinie zu Fluglinie unterschiedlich. Für einen 20 Kilogramm schweren Koffer werden am Schalter so schon einmal bis zu 30 Euro fällig. "Wer nur mit Handgepäck verreist, spart sich diese Kosten auf jeden Fall", sagen die Reiseexperten der ERV. "Das sollte man sich gerade bei Kurztrips überlegen." Allerdings ist es auch hierbei sinnvoll, sich zu informieren: Denn auch die Höchstgrenzen fürs Handgepäck sind nicht bei jeder Airline gleich. Während es bei dem einen Anbieter keine Beschränkung gibt, ist bei dem anderen bereits bei fünf Kilo Schluss. Die maximalen Maße liegen in der Regel bei knapp 20 mal 44 mal 55 Zentimetern.

Komplizierte Bestimmungen für das Handgepäck

Wer sich vor dem Abflug noch einmal genau über die aktuellen Reise- und Gepäckvorschriften an seinem Abflughafen informiert, kann sich so manch bittere Erfahrung am Check-in oder bei der Gepäckkontrolle ersparen. "Grundsätzlich dürfen Passagiere auf Flügen, die in der EU starten, nur Fläschchen mit höchstens 100 Millilitern Flüssigkeit im Handgepäck mitführen", erklären die ERV Experten. "Das Gleiche gilt für Gels, Cremes und Zahnpasta." Zudem müssen alle Behälter zusammen in einem wiederverschließbaren Plastikbeutel verstaut werden, der höchstens einen Liter fassen darf. Dazu eignen sich Zip-Gefrierbeutel aus dem Supermarkt. Ausnahmen gelten für Babynahrung und Medikamente. "Es gibt allerdings Bestrebungen, diese Regelung eventuell wieder aufzuheben – wahrscheinlich allerdings nicht vor 2013", wissen die Reiseexperten. Dass keine Gewehre oder andere Waffen ins Handgepäck gehören, dürfte selbstverständlich sein. Das Verbot erstreckt sich allerdings auch auf Spielzeug, das mit echten Waffen verwechselt werden kann. "Auch spitze oder scharfe Gegenstände kommen prinzipiell nicht durch die Kontrolle", so die ERV Experten. "Messer, Scheren und Rasierklingen gehören also keinesfalls ins Handgepäck." Werkzeuge wie Brecheisen oder Bohrmaschinen sowie Baseballschläger sind ebenfalls nicht zugelassen. Wenn solche Dinge mit auf Reisen sollen, müssen sie im Koffer aufgegeben werden. Ausgeschlossen ist natürlich auch die Mitnahme von gefährlichen Substanzen wie Sprengstoff sowie Granaten oder Munition.

Wenn der Koffer verschwindet

Wenn der Koffer beim Check-in über das Rollband davongleitet, drängt sich vielen Reisenden eine bange Frage auf: Was, wenn mein Gepäck unterwegs verloren geht? Denn das vergebliche Warten am Förderband des Zielflughafens kann einem den ganzen Urlaub vermiesen. Tatsächlich ist die Wahrscheinlichkeit gar nicht so gering: Weltweit gingen im vergangenen Jahr auf Flughäfen über 29 Millionen Gepäckstücke vorübergehend oder dauerhaft verloren. "Aus diesem Grund sollte man nicht auf eine Reisegepäckversicherung verzichten", meinen die Experten der ERV. "Vor dem Ärger und dem Frust kann einen die Versicherung zwar auch nicht bewahren, aber wenigstens ist der finanzielle Schaden eingedämmt." Denn obwohl die Fluggesellschaften nach dem Montrealer Abkommen von 1999 dazu verpflichtet sind, für verlorenes oder beschädigtes Gepäck zu haften, ist der Schutz begrenzt: aktuell bis zu einer Obergrenze von knapp 1.100 Euro. Gut zu wissen: Die Reisegepäckversicherung greift auch bei verspätetem Gepäck: Ersatzkäufe werden bis zu 250 Euro erstattet, wenn das Gepäck nicht am selben Tag am Urlaubsort ankommt. So kann man die erste Zeit im Hotel überbrücken, bis der eigene Koffer nachgeliefert wird.

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher.

Kleines Reisegepäck ABC - Reise & Freizeit - Verbrauchertipps der ERGO Versicherungsgruppe Nachricht zu Reisegepäck, Handgepäck, Reisen, Urlaub weiter empfehlen:

<== Zurück zur vorherigen Seite

Copyright © 2004/2018 freizeitmarkt.com / freizeitmarkt.net, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei freizeitmarkt.com / freizeitmarkt.net
Impressum
Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Sammeln für Sammler Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub