freizeitmarkt.net - Das Freizeitnetzwerk

Das Portal zu Freizeitthemen und das große Freizeitnetzwerk
 

Freizeit - News

Startseite

Haftungsausschluss

Impressum / Datenschutzerklärung

Von Kobell bis Cartier - 65 Aussteller auf der 87. Kunst & Antiquitäten München vom 20. bis 28. Oktober 2012 Nachricht

Von Kobell bis Cartier - 65 Aussteller auf der 87. Kunst & Antiquitäten München vom 20. bis 28. Oktober 2012

Die Kunst & Antiquitäten München, die vom 20. bis 28. Oktober zum 87. Mal stattfindet, hat seit mehr als 40 Jahren ihren festen Platz in Deutschlands Messelandschaft. Ihre Attraktivität bezieht die traditionsreiche, populäre Messe in gewohnter Weise aus der besonderen Mischung von hochwertiger Kunst und reizvollen Sammlerstücken.

Zu den Messe-Highlights zählen „Porträt eines jungen Mädchens“, ca.1820, des Münchner Hofmalers Josef Stieler (Schlapka KG) sowie eine mit Zinneinlagen dekorierte, barocke Standuhr (Kunsthandel Martini) mit dem Wappen der Freiherren von Pölnitz aus Schloss Aschbach in Franken. Münchens große Tradition als Stadt der Malerfürsten demonstriert Franz von Stucks Porträt seiner Tochter Mary aus dem Jahr 1910 (Brigantine 1900). Museale Qualität innerhalb des Möbelangebots besitzt ein Wiener Sekretär mit Flötenspielwerk von ca. 1825 (Kunsthandel Strassner).

65 Aussteller garantieren ein weit gespanntes Angebotsspektrum. Die sogenannte Münchner Schule ist mit einer Chiemsee-Ansicht von Albert Stagura aus den 1930er Jahren (Galerie Weiss) und einer lichtdurchfluteten „Schafherde“ von Anton Braith (Inselgalerie Gailer) aus dem Jahr 1877 vertreten. Das „Kürbisstillleben“ des rheinischen Expressionisten Heinrich Nauen (Galerie Decker) sowie Holzschnitte von Lyonel Feininger und Franz Marc (Kunstkabinett Strehler) stehen für die Klassische Moderne. Franz Kobells Blatt „Das Ideal der Natur“ von 1819 ist eines der Top-Blätter bei Zeichnungsspezialist H. W. Fichter. Zum großen Halali bläst Dr. Birbaumer & Eberhard mit verschiedenen jagdlichen Antiquitäten, darunter einem opulenten, mit zahlreichen Rehen und Hirschen dekorierten Tafelaufsatz aus Silber von 1860. Während eine Schmuck-Sammlung mit Darstellungen berühmter Gemälde-Engel von Raffael bis Mengs (Antiker Schmuck Seewald) zu den Liebhaberstücken zählt, für die die Messe bekannt ist. Die Silberofferte reicht von einem raren Satz Augsburger Spielkarten von 1750 (Peter Rauch) bis hin zu Tafelzeug von Cartier und Tiffany (Kunsthaus Nüdling) aus den 1930er und 40er Jahren. Skulpturen aus fünf Jahrhunderten stehen auf dem Programm von ARTemotion. Der Hingucker diesmal: ein Paar venezianische Mohren als Kerzenleuchter aus dem 19. Jahrhundert.

Fünf Asiatikahändler präsentieren Exotisches aus Fernost. Glanzstück der Galerie Sandvoss ist eine geschnitzte, chinesische Lilienvase des 18. Jahrhunderts aus weißer Jade. Ruetz & Kotubuki bringt zwei Blätter von Taki Katei, Japans Star der traditionellen Tuschzeichnung zwischen 1860 und 1900, auf den Nockherberg. Und mit mehr als 100 Netsukes und Snuffbottles sowie zeitgenössischer Tuschmalerei, gibt die Galerie Flachsmann ihr Nockherberg-Debüt.

Bayerische und alpenländische Volkskunst bringen unverwechselbares Flair auf den Nockherberg. Eine Sammlung seltener Amulette und Rosenkranzanhänger konnte Karl-Heinz Hiermeier akquirieren. Als Adresse für Tölzer und Schlierseer Bauernmöbel erweist sich erneut Kunsthandel Sievert. Ein großer Name unter Volkskunst-Sammlern ist der des barocken Tiroler Bildschnitzers Augustin Alois Probst. Von ihm stammen etwa 80 Krippenfiguren bei Roderich Pachmann. Wohl aus einem süddeutschen Kloster stammt bei Herold Neupert eine sogenannte Zauberolle des 18. Jahrhunderts, deren magische Kreise, Siegel und christliche Segen vor Unbilden der Natur, vor Trübsal, aber auch vor bösen Geistern schützen sollte.

87. Kunst & Antiquitäten München , 20. bis 28. Oktober 2012, im Festsaal des Paulaner, München, Hochstraße 77, Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 19 Uhr, Mittwoch bis 21 Uhr, www.kunst-antiquitaeten.de

Von Kobell bis Cartier - 65 Aussteller auf der 87. Kunst & Antiquitäten München vom 20. bis 28. Oktober 2012 Nachricht zu Antiquitäten, Kunst, München, Messe, Börse, Sammeln, Sammler weiter empfehlen:

<== Zurück zur vorherigen Seite

Copyright © 2004/2018 freizeitmarkt.com / freizeitmarkt.net, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei freizeitmarkt.com / freizeitmarkt.net
Impressum
Weitere wichtige Websites in diesem Verbund:
Günstig einkaufen Sammeln für Sammler Laufen für Läufer Reiten für Reiter Reisen und Urlaub